Georges Jacotey

 

femme cd

Georges Jacotey. Courtesy of the artist.


George Jacotey
definiert sich als ‘unqualifizierte Femme Bauer-Clown’ mit einer Neigung zu Misandrie. Ob sich seine Werke mit Tumblr, Video oder der Camgirl-Ästhetik befassen – alle Werke haben als integralen Bestandteil stark performative Aspekte. Durch eine grafische Darstellung, die expliziten Bezug auf Pornografie nimmt, hinterfragt Jacotey den Einfluss des weissen, heteronormativen Cisgender-Patriarchats auf unserer Konstruktion der Männlichkeit – auch in der homosexuellen Partnersuche. Diese verbindet er mit dem Aufrechterhalten der westlichen neoliberalen Mentalität und dem Kapitalismus weltweit.

Mit der Performance Greek Love stellt Jacotey in Zusammenarbeit mit Kimmo Modig seine ambivalente Beziehung zu seinem patriarchalen Unterdrücker dar. Einerseits drückt er seine Abscheu gegen ihn aus und andererseits seine sexuelle Lust und Anziehung zu ihm. Er bricht Tabus und teilt intime Details seiner Armut, Sexualität, seines turbulenten Gefühlslebens sowie dem Abbau seiner Körperfunktionen.

Jahr:
2014
Medium: YouTude Video Performance